Warum spucken Lamas?

Lamas sind faszinierende Geschöpfe. Sie sind eines der wenigen Tiere, die auf Kommando spucken können, und sie nutzen diese Fähigkeit aus einer Vielzahl von Gründen. In diesem Artikel erklären wir dir alles Wichtige zum ulkigen Tierverhalten und klären, ob Lamaspucke wirklich giftig ist.


Warum Lamas spucken erklärt
Lamas spucken manchmal – aber warum? Wir haben die Antwort.

Aus diesen Gründen spucken Lamas

Einige Lamas spucken, um Dominanz oder Aggression zu zeigen, während andere spucken, um andere Tiere von ihrem Revier fernzuhalten. Lamas können auch spucken, wenn sie gestresst sind oder sich einer Bedrohung gegenübergestellt fühlen.

Lese-Tipp: wenn du dich schon immer gefragt hast, warum Affen gegenseitig ihr Fell untersuchen, schau doch mal im dazugehörigen Beitrag vorbei.

Warum spucken Lamas auf Menschen?

Lamas spucken Menschen normalerweise an, wenn sie sich bedroht oder unwohl fühlen. Wenn du dich einem Lama in seinem Revier zu schnell näherst, laute Geräusche machst oder versuchst, es ohne Vorwarnung zu berühren, kann es sein, dass das Lama dich durch eine Speichelattacke angreift, um dir zu sagen: „Lass mich in Ruhe, Mensch!“. Diese Drohgebärde sollte entsprechend ernst genommen werden.

Wie funktioniert das Lama-Spucken?

Wenn ein Lama spuckt, schleudert es einen Strom aus Speichel und teilweise verdautem Mageninhalt (bekannt als Wiederkäuen) aus seinem Magen in eine Entfernung von bis zu 4,6 Metern. Das Lama zielt in der Regel auf das Gesicht oder die Augen seines Ziels. Dass kann zwar sehr schmerzhaft sein, aber Lamaspucke ist für uns Menschen nicht giftig oder ätzend.

Ist die Spucke von Lamas giftig?

Nein, die Spucke von Lamas ist nicht giftig, aber sie hat einen sehr üblen Geruch. Das liegt daran, dass es sich bei der gespuckten Flüssigkeit nicht um Speichel, sondern um Magensaft mit einer speziellen Bakterienflora handelt.

Spucken sich Lamas gegenseitig an?

Lamas sind Herdentiere wie Zebras und halten sich dementsprechend zumeist in Gegenwart anderer Artgenossen auf. Da liegt die Frage nur nahe, ob sich Lamas auch gegenseitig anspucken. 

Lamas spucken sich gegenseitig an, aber dieses Verhalten ist normalerweise bei Männchen während der Brutzeit zu beobachten. Die Speichelattacken sollen Dominanz und Aggression in der Herde ausdrücken. Lamas spucken in der Regel nur andere Tiere an, Menschen eher selten.

Wie hindert man ein Lama am Spucken?

Der beste Weg, ein Lama vom Spucken abzuhalten, ist, Dinge zu vermeiden, durch die sich das Tier bedroht oder unwohl fühlt. Wenn du dich einem Lama langsam und leise näherst, plötzliche Bewegungen vermeidest und dem Tier Zeit gibst, sich an deine Anwesenheit in seinem Revier zu gewöhnen, wird das Lama in der Regel nicht das Bedürfnis verspüren, dich anzuspucken.

Warum spucken Alpakas?

Alpakas sind eng mit Lamas verwandt und zeigen viele der gleichen Verhaltensweisen. Auch Alpakas spucken, wenn sie sich bedroht oder unwohl fühlen, aber sie spucken seltener auf Menschen als Lamas.

Wer spuckt weiter Lama oder Alpaka?

Auf diese Frage gibt es keine eindeutige Antwort, da dies von dem jeweiligen Tier abhängt. Manche Lamas spucken weiter als Alpakas, während andere Alpakas weiter spucken als Lamas. Letztendlich hängt es von den „Fähigkeiten“ des einzelnen Tieres ab.

Lamas in anderen Kulturen

Lamas wurden im Laufe der Geschichte von vielen Kulturen verehrt. Die alten Inkas betrachteten Lamas als heilige Tiere und setzten sie oft bei religiösen Zeremonien ein. Lamas wurden auch als Lasttiere verwendet, um Waren über die Berge zu transportieren.

Über den Autor
Autor Karl Wintermann

Karl berichtet als Redakteur bei warum-wieso.de über die verschiedensten Phänomene des Alltags. Neben dem Schreiben liebt er Kaffee und Schokolade.