Startseite Internet Warum wird Social Media Marketing immer wichtiger?

Warum wird Social Media Marketing immer wichtiger?

Der Begriff Social Media Marketing ist in aller Munde – eine noch recht neue, aber hochangepriesene Disziplin im Marketingmix für Unternehmen der verschiedensten Branchen. Über soziale Medien lassen sich seither nicht nur mehr Leute erreichen, sondern auch ein gezieltes Branding für die Zielgruppe betreiben.

Die Wichtigkeit von Social Media Marketing

Was ist Social Media Marketing?

2017 verbrachten beinahe ein Viertel aller Deutschen (22%) bis zu 2 Stunden täglich mit der Nutzung von Social Media, wie aus einer Marktforschungsstudie der DOCRE GmbH hervorgeht. Die Aufgabe des Social Media Marketings liegt nun vor allem darin, diese Nutzer in eine passende Zielgruppe einzuteilen und sie durch gezielte Werbemaßnahmen für sich bzw. die eigenen Unternehmenszwecke zu gewinnen. Die Zielgruppendefinition spielt dabei eine erhebliche Rolle, denn im Angebotsüberfluss ist es mit der Zeit immer wichtiger geworden, die Nutzer mit ihren Bedürfnissen „abzuholen“ und nicht mit stumpfen Werbetricks zu täuschen. Digitale Marketer haben es sich zur Aufgabe gemacht, genau diese Prozesse zu optimieren, um maximale Erfolge zu erzielen. Doch wie läuft eine klassische Social Media Kampagne überhaupt ab?

Wie läuft erfolgreiches Social Media Marketing ab?

Es gibt keine Faustformel für ein erfolgreiches Social Media Marketing, da dieser Prozess von zu vielen Einzelfaktoren abhängig ist, und immer einen individuellen Mix von Kanälen und entsprechenden Maßnahmen benötigt, die das Erreichen vorher gesetzter Ziele versprechen. Grundsätzlich sollte vor allen Marketingmaßnahmen stets festgelegt werden, welche Social Media Kanäle bedient werden sollten. In der Regel steht diese Entscheidung in unmittelbarem Zusammenhang mit der Zielgruppe, die es zu erreichen gilt.

Die Auswahl der Plattform bestimmt gleichermaßen die Art der einzelnen Kampagne, über die potentielle Nutzer angesprochen werden. Für Streaming-Plattformen wie zum Beispiel YouTube kanndie Erstellung eigener Inhalte durchaus mehr Erfolge mit sich bringen, als es eine rein anzeigenbasierte Werbekampagne tun würde. Lifestyle-Produkte aus dem Beauty-Sektor hingegen finden womöglich mehr Aufmerksamkeit, wenn sie über Instagram von Influencern promotet werden.

Fakten und Zahlen aus der Werbebranche

Das zielgerichtete Social Media Marketing ist in der Gesamtheit all seiner Möglichkeiten und Strategien längst ein komplexes Arbeitsfeld geworden, welches sich von Außenstehenden nur noch schwer erschließen lässt. Die Ausarbeitung einer vielversprechenden Strategie wird daher immer häufiger ausgelagert und an Experten ihres Faches übergeben. Diesen Trend bestätigen auch aktuelle Zahlen des Zentralverbandes der deutschen Werbewirtschaft (ZAW e.V.): mit 463 Stellenangeboten im Bereich Marketing und Werbung macht dieser Berufsbereich mit knapp 16% den größten prozentualen Anteil aller Stellenausschreibungen in der Branche der Werbeagenturen aus. Die Zahlen beziehen sich dabei nur auf das erste Halbjahr 2018. Zum Vergleich: die Stellenanzeigen im Bereich der Marktforschung kommen gerade einmal auf einen Anteil von gut 1,2%.

Teildisziplin eines erfolgreichen Marketing-Mix

Das Social Media Marketing ist dennoch nur eine Teildisziplin des gesamten Online-Marketing-Mix, gewinnt jedoch unaufhaltbar an Bedeutung, sodass die Begriffe teils sogar schon synonym zueinander verwendet werden.

Digitale Werbung über Social Media Marketing

Wechselseitige Beziehung: Werbung in Print- und Digitalmedien

Was kaum zu bestreiten ist, ist die Tatsache, dass das Aufstreben digitaler Werbeformen in einem unmittelbaren Zusammenhang mit dem Rückgang der Werbung in Printmedien zu stehen scheint. Wie der Infografik zu entnehmen ist, besteht eine gewisse Korrelation zwischen dem Ab- bzw. Anstieg beider Werbekanäle.

Auch für die Zukunft ist also fest damit zu rechnen, dass das Social Media Marketing immer wichtiger wird – dies gilt sowohl für B2B- (Business-To-Business) als auch B2C (Business-To-Customer) -Unternehmen. Eine besonders spannende Entwicklung dahingehend erlebt das sogenannte Influencer-Marketing derzeit. Die besonders reichweitenstarken Kanäle von Einzelpersonen haben sich als besonders effektiv dabei erwiesen, Zielgruppen tatsächlich zu erreichen. In der Werbesprache redet man diesbezüglich bisweilen von einem Trend der „Vermenschlichung der Kommunikation“. Ungebrochen scheint diese Entwicklung voranzuschreiten, weshalb das Social Media Marketing zweifelsohne auch weiterhin über Unternehmenserfolge, aber auch Misserfolge entscheiden kann.

Dir hat der Artikel gefallen?

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren Mehr dazu